Mailänder Designer, undurchsichtige Mafiosi und kichernde Raggazi haben eines gemeinsam: Die Küche ihrer Mütter bringt sie ins Schwärmen. Auch heute noch regiert in Italiens Familien die Kochkunst der Mamma. Einfache Gerichte, vom Wechsel der Jahreszeiten und dem Angebot der Region geprägt. Goldgelbe Pasta, sämige Risotti, frische Basilikum- und Kräutersaucen, Oliven und herzerwärmende Suppen, Lammragout mit Fenchel, knusprige Polente mit Pilzen, samtige Dolci mit Mandeln und Zitrone. Reiche traditionsgeprägte Köstlichkeiten, mit denen die Italiener die Freude am Essen zelebrieren.